Brain Records inc.

Ich beschäftige mich z.Zt. mit einer neuen Art von Technologie: Dem Aufzeichnen und Interpretieren von Bioströmen. Ja, das ist möglich. Man kann bereits - pass jetzt genau auf - im Sehnerv fast die selben Aktivierungsmuster messen, die z.B. beim Betrachten einer Pflanze Auftreten, wenn man sich die selbe Pflanze vorstellt. Auch mit geschlossenen Augen. Das bedeutet, es gibt eine Rückkopplung des Gehirns im Sehnerv bei bloßer Visualisierung. Der Körper kann zwischen vorgestellten und echten Reizen nicht unterscheiden.

Übertragen wir dies auf das Gehör, können wir theoretisch vorgestellte akustische Reize fast 1:1 aus den Mustern im auditiven Cortex ableiten. Es kann aus dem körpereigenen Strom auf die Reizquelle rückgeschlossen werden. Alles was man dafür benötigt, ist eine Art Kopfhörer, der durch feine Induktionsspulen die entsprechenden Muster aufnimmt und einen speziellen Algoritmus, der innerhalb einer digitalen Wandler-Box die Ströme in Audiosignale umwandelt. Dann kannst Du das Gerät theoretisch direkt an Computer oder Hifi-Anlage anschließen.

 Was hältst du davon? Wie findest Du das? Würdest Du es kaufen oder benutzen? Sollte man es verbieten? Poste deinen Kommentar die Box below!

Kommentiere Es!

Kommentar von mert |

Hallo,
finde die idee hervorragend, und es müsste mit heute gegebener technologie möglich sein... ebenfalls ist der gedanke sehr interresant, ob das ganze system auch in umgekehrter richtung anwendbar wäre, sprich musik hören, ohne schallwellen zu erzeugen, würde auf jeden fall für so etwas geld ausgeben ;)

Kommentar von Helge selber |

Achso, das stimmt natürlich alles garnicht!!! Habe ich mir ausgedacht!!!